Hier findest Du uns

'Wilde Hassianer'

Gießener Ruderclub Hassia 1906 e.V.
Uferweg 14
35398 Gießen

Telefon: +49 (0) 641 82545

 

eMail:

drachenboot@

wilde-hassianer.de

Trainingszeiten Sommer (ab 28.03.18)

Wilde Hassianer (Sport)

Mittwoch und Freitag ab 19:00h


Die Gans Wilden  (Fun)

Dienstag ab 19:00h

 

Jugendboot

Dienstag, 18:00h

 

Treffpunkt: jeweils 15 Minuten früher an der HASSIA Gießen

Trainingszeiten Winter (ab 28.10.2018)

Wilde Hassianer (Sport)

und Die Gans Wilden (Fun)
 

Sonntags ab10:00h - Wassertraining

an der HASSIA Gießen

Freitags ab18:00h - Hallentraining Herderschule Halle B

Besuche uns auf Facebook

Besucher

Saison 2006

Drei Meistertitel für Trzenschiok/Meyer

 

Mit gleich drei Goldmedaillen kehrten die heimischen Drachenbootpaddler von den Deutschen Meisterschaften im Drachenboot aus Prenzlau an die Lahn zurück. Thiemo Meyer und Andreas Trzenschiok bewiesen mit ihrer Mannschaft der "Kurpfalz Dragons" einmal mehr Durchzugsstärke und platzierten sich in insgesamt 14 Rennen ganz vorne.

Diese offizielle Meisterschaft diente zugleich als Qualifikationswettkampf des Deutschen Drachenbootverbandes (DDV) für die Weltmeisterschaften, die im kommenden Jahr in Sydney (Australien) ausgetragen werden. „Ich freue mich, dass wir nach dem diesjährigen Erfolg bei der WM der Vereinsteams nun bei der wesentlich stärkeren Verbandsweltmeisterschaft des Drachenbootverbandes am Start sind“ freute sich der 37-jährige Trzenschiok, der erst vor vier Wochen eine Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften der Vereinsmannschaften errang.

Sowohl auf der 200 Meter Supersprintdistanz, als auch auf der 500 Meter Sprintstrecke ließ die Mannschaft um die beiden Hassianer den Konkurrenten keine Chance und siegte ebenso verdient, wie über die Normalstrecke (1000 Meter). Eine weitere Medaille gelang in der 500 Meter Mixed-Klasse, wo sie mit knappem Rückstand die Silbermedaille erkämpfte.



Schweizer-Drachenbootmeisterschaften

in Luzern/Rotsee 

 

Andreas Trzenschiok (Jason) ist auf dem Rotsee mit dem Easy-Dragon-Team aus Schwörstadt gestartet. Sieben Mann waren aus Jasons WM-Team/Toronto. Der Rest der Mannschaft bestand eher aus "Fun"-Leuten ( vier Frauen ).

Unter Berücksichtigung dieser Vorgaben hat dieses Team sehr gut abgeschnitten! Gewinner aller 3 Distanzen bei den Eliterennen war ein Team aus Basel (20 Männer/diese Mannschaft fährt in zwei Wochen auf die EM nach Poznan [für die EM hatte sich auch Jason qualifiziert, startet dort aber nicht] und auf die WM).

Die Ergebnisse im einzelnen:

 

  500 m Bronze (Elite Rennen)

  250 m Silber (Elite Rennen)

  2000 m Verfolgungrennen Bronze (Elite Rennen) mit 500m Wende usw. (d.h. mit drei Wenden).

  Es wurde im Abstand von 10 Sekunden gestartet.


Bemerkung: Das 2000m-Rennen ist ein sehr spannendes Rennen, denn zum Ende hin wird es an den Wendebojen eng und es kommt immer!! zu Karambolagen. Diesmal wurde durch die Wende ein Drachenkopf geopfert :-)




Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Wilde Hassianer

Die "Wilden Hassianer" sind Bestandteil des Ruderclub HASSIA Giessen 1906 e.V.