Hier findest Du uns

'Wilde Hassianer'

Gießener Ruderclub Hassia 1906 e.V.
Uferweg 14
35398 Gießen

Telefon: +49 (0) 641 82545

 

eMail:

drachenboot@

wilde-hassianer.de

Trainingszeiten Sommer (ab 28.03.18)

Wilde Hassianer (Sport)

Mittwoch und Freitag ab 19:00h


Die Gans Wilden  (Fun)

Dienstag ab 19:00h

 

Jugendboot

Dienstag, 18:00h

 

Treffpunkt: jeweils 15 Minuten früher an der HASSIA Gießen

Trainingszeiten Winter (ab 28.10.2018)

Wilde Hassianer (Sport)

und Die Gans Wilden (Fun)
 

Sonntags ab10:00h - Wassertraining

an der HASSIA Gießen

Freitags ab18:00h - Hallentraining Herderschule Halle B

Besuche uns auf Facebook

Besucher

2012

Siege beim 6. Metropolitan-Cup in Frankfurt

 

Trzenschiok / Friedl siegen über die 21 Kilometer – Köhler / Kern auf der Mittelstrecke nicht zu schlagen

FRANKFURT/GIESSEN (rc). Beim 6. Main-Metropolitan-Cup in Frankfurt starteten fünf Paddler des Giessener Ruderclub Hassia im Outrigger (Auslegerkanu) und kehrten mit zwei Siegen vom Main an die Lahn zurück. Über die längste Distanz (21 Kilometer) starteten die Routiniers Andreas Trzenschiok und Oliver Friedl im Outrigger-Zweier der offenen Männerklasse. Beide Athleten verfügen über langjährige Erfahrungen in jeweils anderen Sparten des Wassersports und formierten sich zu einem durchzugsstarken Outrigger-Team, welches auf der Langstreckendistanz nicht zu schlagen war und deutlich siegte. Während Trzenschiok als deutscher Sprintmeister aus dem Rudersport kommt, war Friedl ein erfahrener Wildwasserkanute. Als Duo bereiten sie sich im Outriggersport auf weitere Wettkämpfe vor und visieren zudem die Teilnahme an den Europameisterschaften im Drachenboot Ende Juli in Nottingham/England an. Über die 10 Kilometer Mittelstreckendistanz gingen Christian Köhler und Lucas Kern über die Strecke. Auch diese beiden Sportler kommen aus dem Rudersport und setzten sich gegen die Gegner aus Südhessen durch. Als weiterer heimischer Starter ging Marco Cardillo über die 21 Kilometer-Langstreckendistanz. Mit langen und kräftigen Schlägen schob sich Cardillo zwar Schlag für Schlag an die Gegner heran, konnte sich aber schließlich auf dem letzten Streckenabschnitt nicht an den Kontrahenten vorbeischieben und belegte mit knappem Rückstand lediglich Rang vier.




Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Wilde Hassianer

Die "Wilden Hassianer" sind Bestandteil des Ruderclub HASSIA Giessen 1906 e.V.