Hier findest Du uns

'Wilde Hassianer'

Gießener Ruderclub Hassia 1906 e.V.
Uferweg 14
35398 Gießen

Telefon: +49 (0) 641 82545

 

eMail:

drachenboot@

wilde-hassianer.de

Trainingszeiten Winter (ab 02.11.2018)

Wilde Hassianer (Sport)

und Die Gans Wilden (Fun)
 

Sonntags ab10:00h - Wassertraining

an der HASSIA Gießen

Freitags ab18:00h - Hallentraining Herderschule Halle B

Trainingszeiten Sommer (ab 02.04.19)

Wilde Hassianer (Sport)

Mittwoch und Freitag ab 19:00h


Die Gans Wilden  (Fun)

Dienstag ab 19:00h

 

Jugendboot

Dienstag, 18:00h

 

Treffpunkt: jeweils 15 Minuten früher an der HASSIA Gießen

Besuche uns auf Facebook

Besucher

2010

Hassia-Paddler bewiesen Ausdauer

 

(Danke für den Artikel, Kai)

 

Ausdauer und Durchzugsstärke bewiesen vier Paddler des Gießener Ruderclubs Hassia und kehrten mit guten Platzierungen von einem der härtesten Paddelrennen Europas an die Lahn zurück. Im Outrigger (Auslegerboot) starteten Christian Köhler und Lucas Kern im Outrigger-Zweier, sowie Andreas Trzenschiok und Marco Cardillo im Outrigger-Einer in Giglio (Toskana/Italien).

Über 150 Teilnehmer aus sieben Nationen kämpften über die 23 KM - Distanz auf dem Meer um die Plätze. Als besonders hartes Rennen ist dieser Wettkampf genau mittig gelegen zwischen dem Thyrrenischen Meer und dem Ligurischen Meer bekannt, da bei der Umrundung der Insel Giglio die Sportler mit unterschiedlichen Strömungs- und Wellenverhältnissen zu kämpfen haben und dies, obwohl alleinig die Bewältigung der 23 km schon einen Achtungserfolg darstellen würde.

In der schnelleren Bootsklasse, dem Zweier, durchfuhren Köhler/Kern nach dem Massenstart in Le Mans das Ziel in 2:26,01 und kamen mit dieser Leistung auf Rang fünf von 15 gestarteten Booten.

"Wir haben unser Ziel für die erste Teilnahme an der Europe-Challenge mehr als erfüllt" zeigte sich Marco Cardillo überaus zufrieden mit dem Abschneiden. Der Hassia-Paddler bewältigte die schwierige Strecke in der Zeit von 2:40,24 Stunden und erkämpfte sich damit Rang 38 von 60 gestarteten Booten.

Noch eine Schippe drauf legte Vereinskollege Andreas Trzenschiok, der das Rennen in der Zeit von 2:36,44 Std. und Platz 28 im Gesamtergebnis beendete. In seiner Altersklasse kam er sogar auf Platz zwölf.

Bereits in einer Woche starten die Aktiven vom Gießener RC Hassia beim nächsten Outrigger-Wettkampf über die 15 km-Distanz in Rerik auf der Ostsee.






Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Wilde Hassianer

Die "Wilden Hassianer" sind Bestandteil des Ruderclub HASSIA Giessen 1906 e.V.